*** Suche nicht im Außen...denn der Schlüssel liegt in Dir. --Beratungen in spirituellen Bereichen...speziell in der Dualseelenthematik.-- *** Sonntag, 19. Nov. 2017 - 00:04

Aktuelle Solardaten
Sonnenaktivität: Status
Erdmagnetfeld: Status
von n3kl.org

      Seeleneinheit
  Susanne
  Kontakt
  Impressum
  Banner
  Feedback / Gästebuch
       Angebote
  Einzelberatung
  Dualseelengruppe
  Tiáo
  Energiearbeit
  Meditationen
  Preise
      Verschiedenes
  Dualseele/Zwillingsseele
  Fragen und Antworten
  Geistige Gesetze
  Download
  Chakren
  Linkliste
  Büchertip
Energiearbeit

Sie befinden sich auf der Seite:...Energiearbeit

 

Es gibt verschiedene Arten von universellen Energien, mit denen wir arbeiten.

Anmerkung:
Die hier erwähnten Energieheilmethoden ersetzen keinen Besuch bei einem Arzt, diese können nur unterstützend wirken.

  • Reiki - Erklärung -


  • Shamballa 1024 Multidimensionales Heilsystem (MDHS) - Erklärung -


  • Energetische Wirbelsäulenaufrichtung - Erklärung -






  • Reiki
    Der Begriff Reiki stammt von den japanischen Worten rei (Kosmos/Universum) und ki (Lebensenergie). Andere Übersetzungen sind "Universale Lebensenergie" oder "Schöpferische/Heilende Kraft des Universums". Reiki ist dem Begriff der Energie ähnlich, der z. B. in Indien Prana bzw. in China Qi genannt wird.

    Als erstes Ziel von Reiki wird eine ganzheitliche körperliche und seelische Heilung angegeben. Bei der Anwendung von Reiki wird durch den Praktizierenden eine "Verbindung" zwischen der universellen Energie und dem Empfangenden hergestellt. Nicht der Praktizierende gibt Reiki, er stellt sich als Kanal zur Verfügung. Reiki soll beim Empfänger ganz von alleine dorthin fließen, wo es benötigt werde. Reiki verhilft dem Empfangenden zu einer tiefen Entspannung. Es soll die Selbstheilungskräfte des Körpers stärken und beispielsweise helfen, eine Krankheit schneller zu überwinden. Als Unterschied zu anderen „Energiemethoden" wird hervorgehoben, dass Reiki von Disharmonie automatisch angezogen wird, dass es unabhängig von Glauben oder geistigen Fähigkeiten wirkt, dass es keine Diagnose erfordt, dass es nicht manipulativ eingesetzt werden kann und dass es nach den Einweihungen ohne Training ein Leben lang verfügbar ist.

    Die Dauer einer Sitzung beträgt ca. 45 Min. - 60 Min.


    -- nach oben --





    Shamballa 1024 Multidimensionales Heilsystem (MDHS)
    Bei Shamballa 1024 handelt es sich um ein revolutionäres und hoch schwingendes Heilungssystem dass Ende 2003 vom Aufgestiegenen Meister St. Germain auf diesen Planeten gebracht wurde. Es eignet sich vorwiegend zu Behandlung von Lichtarbeiter die im Bergriff sind in die 5. Dimension aufzusteigen oder es schon sind und bei denen nieder schwingende Heilsysteme keine Wirkung mehr zeigen da ihre Körperschwingung durch den Aufstieg-Prozess stark erhöht wurde!

    Shamballa 1024 ist jedoch etwas komplett anderes als herkömmliches Heilen mit Energie durch Handauflegen. Bei Shamballa 1024 werden während einer Behandlung heilende, multidimensionale Geometrien, Klangmuster und Farben übertragen die bis auf die Zellebene hinab arbeiten und den kompletten Menschen in Balance bringen.

    Bei einer Behandlung fließen die Geometrien per Telepathie vom Behandler in die feinstofflichen Bereiche des Klienten (nur jene, welche vom Empfänger benötigt werden) und harmonisieren/stabilisieren das System bis auf Zellebene hinunter. So bekommt der Klient genau das was er benötigt und es müssen vom Behandler keine Symbole auswendig gelernt werden.

    Durch die telephatische Symbolübertragung dauert eine Behandlung mit Shamballa 1024 nur ca. 5 Minuten und lässt sich hervorragend mit anderen Heilsystemen wie Reiki kombinieren und erweitert die Fähigkeiten des Heilers.

    Haupteinsatzgebiet von Shamballa 1024 sind die Symptome des Lichtkörperprozesses, Begleittherapien bei Süchten, Asthma, Neurodermitis, alle Arten von Allergien, Krebs, Schwermetallvergiftungen usw.


    -- nach oben --





    Energetische Wirbelsäulenaufrichtung
    Die Wirbelsäule

    Die Wirbelsäule verbindet Oben (den Kopf) mit Unten (das Becken) und ist damit unser verbindlichstes Organ. Betrachten wir die Wirbelsäule rein anatomisch, so fallen zwei wichtige Aspekte auf:

    1. Die Wirbelsäule drückt durch ihre harten Wirbelkörper (männliche Prinzip) und ihre dazwischen liegenden weichen Bandscheiben (weibliche Prinzip) die Polarität aus, in der wir hier auf Erden leben. Nur durch das harmonische Zusammenspiel von Wirbelkörper und Bandscheiben können wir uns stabil und gleichzeitig flexibel bewegen. Jede Einseitigkeit führt zu Beschwerden.

    2. Die Wirbelsäule hat eine Doppel-S-Form und damit eine Schlangenform. Die Schlange hat eine sehr starke Symbolkraft. Durch den Einfluss der Schlange auf Eva, so schreibt es die Bibel, aß der Mensch den Apfel vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse und verlor damit sein Recht im Paradies (der Einheit) zu verweilen. Auch hier ist der Bezug zur Polarität deutlich. Aber auch der göttliche Aspekt des Menschen, der Gott gleich Gutes und Böses unterscheiden kann und damit sich entscheiden kann.

    Die Schlange als Symbol findet sich in allen Kulturen wieder. So finden wir im indischen Kulturraum die Kundalinischlange, die mit der Wirbelsäule in Verbindung steht. Nach vedischer Auffassung schläft die Schlange Kundalini im untersten Chakra, das sich im Bereich des Kreuzbeines befindet. Hier ruht nach hinduistischen Glauben die menschliche Urenergie. Das Kreuzbein heißt auf lateinisch „os sacrum“ und wird damit auch in unserem Kulturkreis als ein heiliger Knochen bezeichnet. Durch die Höherentwicklung des Menschen steigt die Kundalini an der Wirbelsäule entlang auf, bis sie schließlich das Kronenchakra erreicht und öffnet. Nach indischer Auffassung hat sich der Mensch dadurch verwirklicht und ist erleuchtet. Ich führe dies hier so ausführlich aus, da genau hier die Begradigungsenergie ansetzt. Vom Kreuzbein aus wird die Christusenergie die Wirbelsäule hinauf geleitet. Der andere Schwerpunkt bei einer Begradigungssitzung ist der Halswirbel und damit der Atlas, auf dem unser Kopf ruht. „Der Kopf wird gerade gerückt!“ Der Mensch trägt seinen Kopf oben, dem Himmel entgegen. Hier liegen Chance und Risiko der menschlichen Aufrichtung.

    Innere Haltung Bei der energetischen Begradigung und Aufrichtung wird die innere Haltung korrigiert in Richtung zum Höheren und Höchsten hin und damit zu unserem Ursprung.
    Wenn wir uns ganz bewusst mit unserer inneren Haltung auseinandersetzen, stellen wir fest, dass diese durch die Art wie wir denken geprägt ist. Denken wir eher wohlwollend, gut, lächelnd über uns und unsere Mitmenschen oder eher kritisierend, beurteilend (vom Ursprung abteilend = trennend)? Dies macht einen riesigen Unterschied in unserem Leben. Es gibt eine goldene Regel:“ Denke über Andere nur das, was du willst, dass sie über dich denken sollen. Fühle für andere Menschen nur das, was du willst, dass sie für dich empfinden sollen!“ Es ist sehr leicht nachzuempfinden, dass es sehr viel mit uns macht, wenn wir gute und liebevolle Gedanken und Gefühle für unsere Mitmenschen haben. Dem ganzen Leben gegenüber haben wir eine andere Haltung angenommen. Wir sind was wir denken. Alles ist mit allem verbunden.
    Eine Klientin berichtete, dass sie sich seit der Begradigungssitzung im „rechten Licht stehen“ sieht. Sie fügte hinzu, dass ihr das Bild der Pflanzen kam, die immer zum Licht hin wachsen, also nach oben. Eine andere Klientin betonte, dass sie sich sehr ausgeglichen fühlt und in ihrer Mitte. Sie sei toleranter, gelassener und zuversichtlicher. Sie spürt auch viel eher, wenn ihr etwas nicht gut tut, wie zum Beispiel Gespräche über Gewalt u.ä. bezieht ihre Position und entzieht sich diesen nun auch, wenn kein anderes Thema gefunden wird. Eine Klientin hatte das Gefühl neu „codiert“ worden zu sein, dass nun der göttliche Code in ihr zum Ausdruck kommt. Was alles bei einer Sitzung mit der Begradigungsenergie passiert, entzieht sich unserem Verstand und kann deswegen auch nicht in Worte gefasst werden. Ich versuche hier nur eine Annäherung. Auffällig ist, dass anders als bei Reiki, viele erst einmal gar nichts wahrnehmen und erst im Alltag merken, dass sich bei ihnen etwas verändert hat. Äußerlich sieht man sofort die Begradigung, den inneren Prozess erkennt man erst nach und nach.

    Aufrichtigkeit Die Aufrichtung beschreibt zunächst einmal einen körperlichen Prozess in der Geschichte der Menschheit, der von entscheidender Bedeutung ist. Beim Tier ist das Thema Aufrichtigkeit nicht vorhanden, denn es hat sich noch nicht aufgerichtet. Damit drückt es rein körperlich Eindeutigkeit aus, kein Mensch würde von einem Tier Aufrichtigkeit erwarten. Auch beim Menschen entspricht die innere Haltung der äußeren. In Redewendungen kommt dies sehr gut zum Ausdruck: Es gibt aufrichtige und geradlinige Menschen, welche die gerne buckeln oder kriechen. Es gibt steife und hartnäckige Gesellen und Menschen denen die Haltung fehlt.
    Versucht ein Mensch mit äußerster Disziplin eine andere körperliche Haltung einzunehmen als es seiner inneren entspricht, spüren wir an diesem Menschen sehr schnell etwas Unechtes, Falsches. Deswegen macht es auch keinen Sinn Kindern zu sagen sie sollen gerade stehen oder sitzen. Vielmehr sollten Eltern ihre Kinder stärken und unterstützen innerlich aufgerichtet zu sein, dann kommt das Äußere von alleine. Es gibt auch körperliche Disziplinen, die tatsächlich die äußere Haltung positiv unterstützen, wie Joga, Tai Chi u.ä., dabei wird aber auch immer ein innerer Prozess in die Wege geleitet.
    Die energetische Aufrichtung und Begradigung setzt sowohl im inneren als auch im äußeren an.

    Aufrichtung Dem Menschen wurde als einziges Lebewesen die aufrechte Haltung mitgegeben. Dieses aufrechte Sein ist mit einer Aufgabe verbunden, die nur der Mensch erfüllen kann. Wir haben Gaben und Talente mitbekommen um diese Aufgabe zu lösen. Bei der Aufrichtung werden wir zu unserer Lebensaufgabe geführt. Wir erkennen die tiefe Wahrheit in unserem Inneren und setzen diese dann auch in unserem Leben praktisch um. Es reicht eben nicht von Frieden, Harmonie und Wohlergehen der Menschheit nur zu sprechen und in seinem Äußeren nichts dafür zu tun. Wir müssen mit unserem Leben die Voraussetzungen für dieses „ideale“ Leben schaffen und gestalten. Die Aufrichtungsenergie unterstützt uns dabei. Oft sind wir sehr verspannt und verkrampft bemüht, um den Sinn unseres Lebens zu finden, wir wollen es endlich wissen. Hier ist Entspannung nötig. Nur mit der nötigen Ruhe und Gelassenheit haben wir Zugang zu unserer inneren Weisheit, die uns göttlich führen kann.

    Begradigung An der Wirbelsäule entlang führen Energiebahnen, die zwar noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnten, aber in jeder Kultur als Wissen vorhanden sind. So sprechen die Chinesen in ihrer Traditionellen Medizin von den Meridianen durch die das Chi fließt. Die Inder nennen sie Nadis die die Kundalini durchströmt. Das Maß, wie frei dieser Fluss ist, ist das Maß der geistigen und spirituellen Entwicklung eines Menschen. In jeder dieser Modelle wird von drei Hauptenergiebahnen entlang der Wirbelsäule gesprochen. Links, rechts und in der Mitte unserer Wirbelsäule verlaufen diese Bahnen. Unsere Aufgabe ist es nun diese Ströme harmonisch fließen zu lassen, wobei wir wieder bei dem Thema Polarität sind. Bei einer energetischen Begradigung läuft dies unbewusst, mit dem segensreichen Effekt, dass der Klient sich danach in seiner Mitte fühlt und ausgeglichen in seinem Zentrum ruht. Die nötige Gelassenheit ist vorhanden an seiner Entwicklung zu arbeiten und sich nicht mehr im Äußeren zu verlieren.

    Weitere Stichworte sind:

    Christusenergie (Bild von der Christusstatue in Rio, Jesus steht aufrecht mit ausgebreiteten Armen, es ist der auferstandene Christus und nicht der gekreuzigte)

    Bedingungslose Liebe (Geschichte vom verlorenen Sohn), zwei „Arten“ der Liebe; die eine bindet, die andere macht frei (beide sind in unserer polaren Welt wichtig – nicht werten)

    die Reinheit des Herzens (der ewige Kern in uns der nicht verletzt, gedemütigt usw. werden kann, der rein bleibt bis in alle Ewigkeit),

    - das Bitten (Ausrichtung)

    - und das Danken (Gedanken…)


    -- nach oben --
     
     
     
     
    Anregung des heutigen Tages
    Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist Dein Leben.
     
    *** Werbung ***



    nach oben nach oben